Ausstattung und so

Angefangen zu bloggen hat Mirjam, die Autorin des Blogs „Ausstattung und so“, im März 2013. Sie hat sich immer gerne im Netz inspirieren lassen und hat dort nach neuen Ideen gesucht und gerne andere Blogs gelesen.

Sie arbeitet in der Ausstattung für Kinofilm- und Fernsehproduktionen. Zwischen den Filmen hat sie oft viel freie Zeit und da kam Ihr dann der Wunsch, selbst einen Blog zu schreiben.

Der Einrichtungsstil in Ihrem Zuhause in Köln, ist eine Mischung aus Vintage-Erbstücken, skandinavischem Design und selbst Gebautem. Man soll sich wohl fühlen, aber es muss auch praktisch sein.

„Ausstattung und so“ – Erlebtes, Gemachtes und Geliebtes

Wenn sie etwas Schönes im Netz entdeckt, überlegt sie immer zuerst wie sie es selbst herstellen könnte. Deshalb gibt es auf Ihrem Blog auch viele DIY-Ideen, aber auch Anleitungen, Einrichtung, Geschichten über Ihren Job, Ihre Lieblingsrezepte, Shopping Tipps, Urban Gardening und alles was sie sonst noch so beschäftigt.

Marmor und Kupfer stehen bei Ihr immer ganz hoch im Kurs, ganz zum Leidwesen Ihres Freundes. Es muss farblich alles aufeinander abgestimmt sein und es darf auf keinen Fall zu bunt sein! Das ist schon ein ausgewachsener Spleen – wenn sie ein Accessoire oder Gebrauchsgegenstand sucht und es gibt nichts nach Ihrer Farbvorstellung, dann kauft sie lieber nichts und sucht weiter!

Ihre Wohnung ist nie fertig oder perfekt aber das macht das Ganze ja auch interessant und man entdeckt ständig Neues, sagt Mirjam von „Ausstattung und so“. Sie suchen z.B. schon ewig nach einem Teppich fürs Wohnzimmer oder nach einer Lampe fürs Schlafzimmer, aber das muss langsam wachsen. Es werden keine Kompromisse gekauft. Irgendwann finden sie schon das Richtige, sagt sie.

In Ihrem Job beschäftigt sie sich auch den ganzen Tag mit Einrichtung, nur geht es da nicht immer nur um schöne und stylische Wohnungen, sondern sie muss sich auch mal schnell auf ein Thema und eine Geschichte einlassen. Von 40er Jahre Gefängnis über zeitgenössischem Polizeirevier und 80er Jahre Kinderzimmer – da ist von Allem was dabei!

Mit das Schönste am Bloggen ist, dass man so viele interessante Menschen kennenlernt, sagt Mirjam. Das Vernetzen mit Anderen macht ihr unheimlich viel Spaß – und natürlich auch das Feedback der Leser. Wenn Ihr jemand ein Foto von einem nachgemachten DIY schickt und sie so sieht, dass sie ein paar Menschen inspirieren konnte, dann ist das ein sehr gutes Gefühl. Das kann sie jedem nur empfehlen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>